Pinned toot

Ich werde hier ausführlicher von meinen Experimenten mit dem Nexus5 und vor allem Ubuntu Touch und PostmarketOS berichten, denke ich, und auf meinem Main (@tercean) nur die interessanteren Sachen posten…

Feel free to follow (oder mute, je nachdem. 😉 )

Der nächste Installationsversuch gestern war übrigens erfolgreich. 😀

Insgesamt war der Installationsprozess schon sehr aufgeräumt, durch den Abbruch und das manuelle Starten der Recovery aber dann doch eher was für Leute die schonmal ein Android geflasht haben.

"Bitte Entwickler-Modus am Telefon anschalten" ist ja auch etwas wo man dann wissen muss wo…

Komma-Aber:
Die Installation brach dann doch ab.
Auch hier sagt der Installer wieder was zu drücken ist, und ich hab immerhin schonmal ein neues Recovery Image auf dem Telefon.

Der Installer macht automatisch was er kann, und fordert daneben auf die richtigen Knöpfe zu drücken. ABD an, Bootloader entsperren, weiter.

So weit alles nett.

Nexus 5, Kapitel Zwo: Ubuntu Touch

Wie der Zufall so will ist das Nexus 5 eins der drei promoted devices, und lässt sich bequem per Installer aufsetzen.

Den Installer gibt's ebenso bequem im AUR. (btw, I use archlinux)

Letztlich hielt der Akku knapp 19h bei 3 Stunden screen on. Für das Alter durchaus in Ordnung.
Nächster Schritt, Ubuntu Touch!

Kleines Akku-Update: Noch 43%. Der Akku scheint also noch gut genug zu sein, ich spiel jetzt Sudoku bis das Ding alle ist…

Weiss nur noch nicht wie ich den Akku leer kriegen soll, unbetüddelt verbraucht das Mistding so ziemlich nichts

Aurora nebenbei durchgeklickt, drei Apps lassen sich nicht aktualisieren. Tscha. Dann halt nicht.

Erwähnte ich das man beim Aurora Store (logischerweise) jedes Upgrade bestätigen darf wenn das Fon nicht gerooted ist? Great fun!

Damit das Telefon wenigstens ein bisschen was zu tun hat, der Akku soll ja weg, App Upgrades!✨

Da ohne Google Account nehme ich den Aurora Store (f-droid.org/en/packages/com.au). 36 Updates, nur "Stock" Apps.

Vom Nexus poste ich mit Pinafore (github.com/nolanlawson/pinafor), das tut sogar so als wäre es eine App.

Nur dafür Chrome nutzen fühlt sich so schmutzig an...

Als erstes will ich schauen wie lange der Akku noch durchhält. Vergnüge mich also mit dem Stock Android, länger als einen Tag wird es schon nicht dauern. 😁

Letztes offizielles Rom ist übrigens 6.0.1. Paar Tage alt, natürlich.

Leicht + Klein + Alt und aus Plastik hat natürlich auch seine Nachteile. Nicht das ich für gut 30 Euro von eBay viel erwartet hätte, aber das Gehäuse ist schon ganz schön runter gerockt.

Das Display ist dafür aber fast kratzerfrei!

So, die Mittagspause ist doch die ideale Gelegenheit sich mal mit dem neuen 6 Jahre alten Telefon zu beschäftigen. 😀

Ganz vorneweg: Irre wie klein und leicht die Smartphones damals waren, mein Mi A1 ist jetzt auch nicht grade ein neues Premium-Telefon, aber fast sich erheblich schwerer an…

Ich werde hier ausführlicher von meinen Experimenten mit dem Nexus5 und vor allem Ubuntu Touch und PostmarketOS berichten, denke ich, und auf meinem Main (@tercean) nur die interessanteren Sachen posten…

Feel free to follow (oder mute, je nachdem. 😉 )

chris boosted
Mastofant

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!